Europa
     
Der Kreis  
Kreisgemeinschaft  
  Aufgaben, Organisation  
  Aktivitäten  
  Vorstand  
  Bezirksvertreter  
  Kreistreffen  
  Pr. Eylauer Kreisblatt  
  Archiv / Heimatmuseum  
  Deutsche Gesellschaft   Natangen  
Jugend  
Partnerschaft  
Reise-Informationen  
Termine  
Bücher, Landkarten  
Familienforschung  
Links  
     
     
 
 

Deutsche Gesellschaft Natangen

 

Im polnischen Teil des Kreisgebiets sind trotz der nahezu vollständigen Vertreibung einige Deutsche verblieben. Außerdem sind in der Nachkriegszeit Deutsche aus anderen Gegenden Ost- und Westpreußens hinzugezogen. Sie haben sich, als zu Beginn der 90er Jahre die Gründung sogenannter sozial-kultureller Vereine der Deutschen zugelassen wurden, in der „Deutschen Gesellschaft Natangen“ (DGN, polnisch: Niemieckie Stowarzyszenie Natangia) zusammengeschlossen. Die DGN hat etwa 240 Mitglieder. Sie bemüht sich um die Erhaltung der deutschen Kultur und Sprache. Aus den Reihen ihrer Mitglieder hat sich ein in der Region bekannter und beliebter Frauenchor gebildet, der vor allem deutsche Volkslieder vorträgt. Die DGN hat mit Mitteln der Bundesrepublik Deutschland in Landsberg ein Haus, das frühere Amtsgericht, erworben, das ihr als Begegnungsstätte untereinander und mit Besuchergruppen dient. Aus Spenden wurde eine Bibliothek – historische und schöngeistige Literatur – zusammengestellt, die auch von nichtdeutschen Mitbürgern, vor allem Studenten, in Anspruch genommen wird.

Die DGN vermittelt Besuchern in und um Landsberg Privatquartiere (die nächsten Hotels liegen in Heilsberg und Bartenstein).

Anschrift:
Frau Maria Ostapczuk
ul. Sikorsiego 34,
PL 11-220 Gorowo Ilaweckie,
Tel./Fax von D: 0048-89-761-0258;
Büro (montags und donnerstags Vormittag) 0048-89-761-0064.
E-Mail: Natangen@wp.pl

 

Haus der DGN
Haus der Deutschen Gesellschaft Natangen in Landsberg (Gorowo Ilaweckie)
Mitgliederversammlung DGN
Mitgliederversammlung der Dt. Gesellschaft Natangen